Darf man mit CBD Autofahren?

Darf man mit CBD Autofahren?


Ob HanfblütenCBD Öl oder CBD Cremes – Cannabidiole haben in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erfahren. Das verwundert nicht – Cannabidiol ist ein bemerkenswerter Inhaltsstoff, der sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. So sind die CBD Produkte von HappyBuds beispielsweise entzündungshemmend, schmerzlindernd, muskelentspannend und angstlösend. Die Akzeptanz für Cannabidiol Produkte in Deutschland steigt immer weiter an.

Im Gegensatz zu THC macht uns CBD nicht high. HappyBuds erreichen allerdings immer wieder Fragen, ob die Einnahme von CBD die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann. Heute gehen wir dieser und weiteren interessanten Fragen zu dem Thema nach.

Darf ich nach CBD-Einnahme Autofahren?

Sehen wir uns zunächst die rein rechtliche Seite an: Cannabidiol erzeugt im Gegensatz zu THC keinen rauschartigen Zustand. Stammt das Cannabidiol aus EU-zertifizierten Nutzhanfblüten (wie die HappyBuds CBD-Blüten aus der Schweiz), die einen THC-Gehalt von weniger als 0,2% aufweisen, sind die Produkte hierzulande freiverkäuflich, da sie nicht psychoaktiv wirken.

Die Einnahme von CBD-Produkten z.B. von HappyBuds ist also vollkommen legal und zieht keine Strafverfolgung nach sich. Über rechtliche Konsequenzen beim Konsum von Cannabidiol musst du dir also keine Gedanken machen.

Aufgrund des extrem geringen THC-Gehalts liegt die Vermutung nahe, dass Cannabidiol und Autofahren problemlos miteinander vereinbar sind. Allerdings ist der Sachverhalt nicht ganz so einfach. Zwar darf Cannabidiol legal erworben werden und es erzeugt euch kein High-Gefühl, allerdings muss die Frage nach der Fahrtüchtigkeit unter CBD etwas differenzierter betrachtet werden.

Sicher – Cannabidiole wirken nicht bewusstseinsverändernd. Dennoch können Cannabidiol Produkte eine sedierende Wirkung haben, wenn wir sie hoch dosieren. Dadurch kann die Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr durchaus beeinträchtigt werden.

Wir reagieren vielleicht nicht mehr so schnell auf Veränderungen im Straßenverkehr, beachten gewisse Gegebenheiten nicht (zum Beispiel eine nasse Fahrbahn) oder übersehen eventuell sogar eine Gefahrensituation. So bringen wir uns und andere Verkehrsteilnehmer eventuell in Gefahr.

  • HappyBuds Zkittlez
    Zkittelz – Premium CBD Blüten von HappyBuds
    14,9036,90

    inkl. MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Ungeprüfte Gesamtbewertungen

  • HappyBuds Super Lemon Haze
    Super Lemon Haze – Premium CBD Blüten von HappyBuds
    11,9032,90

    inkl. MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Ungeprüfte Gesamtbewertungen

Bekomme ich Probleme mit dem Führerschein, wenn ich unter dem Einfluss von CBD in eine Verkehrskontrolle gerate?

Gerätst du als Cannabidiol-Nutzer in eine Verkehrskontrolle, wirst du von der Polizei wie ein übermüdeter oder unter Medikamenteneinfluss stehender Fahrer behandelt. Stellt die Exekutive eine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit fest, kann das mehrere hundert Euro oder im schlimmsten Fall sogar tausende Euro kosten – egal ob du nun unter dem Einfluss von Medikamenten, Übermüdung oder Cannabidiol gestanden bist.

Außerdem kann eine festgestellte Fahruntüchtigkeit einen Eintrag im Führerscheinregister nach sich ziehen. Ob du weiterfahren darst, hängt dann im Ermessen des Polizisten. Welcher Umstand dabei konkret zur Fahruntüchtigkeit geführt hat, spielt dabei keine Rolle. Diesen Umstand solltest du also bedenken, wenn du CBD einnimmst. Wie viel Cannabidiol hast du eingenommen und fühlst du dich wirklich noch fahrtüchtig?

Schlagen Drogentests auf Cannabidiol an?

Kurz zusammengefasst: Wenn du lediglich CBD z.B. von HappyBuds konsumiert hast, musst du beim Drogentest normalerweise nichts befürchten. Nimmst du Cannabidiol Produkte allerdings schon über einen längeren Zeitraum ein, kann sich THC in geringfügigen Mengen im Körper ansammeln – denn in allen Cannabidiol Produkten stecken auch ganz geringe Mengen an THC. Das THC könnte sich bei häufiger Verwendung eventuell in geringfügigen Mengen im Körper ansammeln. Diese Mengen sind zwar in der Regel harmlos und laut Gesetz erlaubt, allerdings schließt das deutsche Verkehrsrecht grundsätzlich Personen vom Straßenverkehr aus, die THC eingenommen haben.

Wie du siehst ist das Thema relativ komplex und kann nicht ganz so leicht beantwortet werden. Wir von HappyBuds raten dir dazu dich genau mit den Wirkstoffen deiner Cannabidiol Produkte auseinanderzusetzen. Es gibt auch CBD Produkte die gänzlich auf die Zugabe von THC verzichten – so kannst du deine geliebten Cannabidiol Produkte konsumieren und gleichzeitig Autofahren. In e-Lidquids, Salben, Pasten oder Kapseln fehlt die THC-Zugabe zum Beispiel gänzlich.

Viele Menschen wollen jedoch nicht auf ihre Cannabidiol Blüten von HappyBuds oder ihr Cannabidiol Öl verzichten, was wir vollkommen nachvollziehen können. Wenn du CBD nur sehr unregelmäßig einnimmst und dich fahrtüchtig fühlst, solltest du nichts zu befürchten haben. Wenn du CBD sehr häufig konsumierst, solltest du dir überlegen, ob du vor der Autofahrt einfach nichts mehr konsumierst.

Eine Lösung wäre hier eventuell die Cannabidiol Blüten immer am Abend vor dem Schlafengehen einzunehmen. Übrigens: Nach 2-5 Tagen ist CBD im Blut oder Urin überhaupt nicht mehr nachweisbar. Solltest du Cannabidiol vor ein paar Tagen eingenommen haben und nun Autofahren wollen, stellt das gar kein Problem dar.

Diese Punkte solltest du auf jeden Fall beachten

Auf dem Markt gibt es inzwischen eine Fülle an CBD-Produkten. Ob offline aus dem Automaten oder eben schnell im Internet bestellt – die Auswahl ist riesig. Leider gibt es am Cannabidiol-Markt wie überall auch hier ein paar schwarze Schafe. Einige Hersteller versprechen mehr CBD im Produkt, als letztendlich wirklich enthalten ist. Wenn du ein Produkt kaufst, solltest du dich auch darauf verlassen können, das wirklich das drin steckt, was draufsteht. Denn wenn beim Cannabidiol-Gehalt geflunkert wird, liegt auch die Vermutung nahe, dass einige Hersteller vielleicht auch beim THC-Gehalt schwindeln, was letztendlich ganz und gar nicht witzig ist.

Du könntest in THC konsumieren ohne es zu wissen und im schlimmsten Fall kommt es zu einem Verkehrsunfall oder einem Drogentest. Deshalb ist es wirklich wichtig, die Inhaltsstoffe und den Hersteller einem ausführlichen Check zu unterziehen. Bei HappyBuds ist wirklich das drin, was drauf steht und es gibt keine bösen Überraschungen. HappyBuds steht für hohe Qualität und beste Inhaltsstoffe, die genau deklariert werden.

Mach die Augen auf beim Cannabidiol-Blüten-Kauf!

Achtet beim CBD Blüten-Kauf auf seriöse Hersteller. Bei den Produkten von HappyBuds kannst du auf jeden Fall sicher sein, dass du hohe Qualität bekommst. Unsere Blüten werden in der Schweiz unter strengen Qualitätskontrollen angebaut. Jede Charge wird von uns und unabhängigen Laboren penibelst genau auf die erlaubten Grenzwerte von unter 0,2% hin überprüft.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am CBD und getaggt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.